Entsetzen bei der 2. Welle – Spielabbruch aufgrund schwerer Verletzung unseres Torwarts

Am letzten Sonntag trat unsere 2. Welle im Bezirksligaspiel beim Tabellennachbarn SC AY Yildiz in Völklingen-Wehrden an.

In einem ausgeglichenen Spiel stand es 1:1, als sich in der 60. Minute unser Torwart Jeremy Satos schwer verletzte.

Jeremy musste aufgrund der dramatischen Verletzung zunächst länger auf dem Platz behandelt werden, ehe er in die Winterbergklinik Saarbrücken gebracht werden konnte.

Das Spiel wurde daraufhin abgebrochen.

Wir sind schockiert über diesen tragischen, schweren Sportunfall und wünschen Jeremy gute Besserung und drücken ihm die Daumen, das er bald wieder gesund wird.

Foto: Michael Gerhard

Verdientes 1:4 bei Regionalliga-Absteiger Worms

Nach deutlichem Leistungsabfall in der 2. Halbzeit kassierten unsere Rot-Weißen eine 1:4 Niederlage bei der Wormatia, die am Ende sogar noch hätte höher ausfallen können.

Die rund 1.000 Zuschauer im Wormser Stadion staunten zunächst nicht schlecht, als unsere Jungs in den ersten 20 Minuten gegen zunächst unsortierte Gastgeber mehr vom Spiel hatten. Der Hofer-Truppe gelang es dabei Angriffsdruck aufzubauen, aber den Wormsern gelang in der 10. Minute nach der ersten gelungene Kombination der Führungstreffer, als unsere diesmal nicht sattelfeste Abwehrreihe mit einem feinen Pass in die vorderste Schnittstelle ausgehebelt wurde. Unsere Truppe ließ sich aber nicht entmutigen. Danach scheiterte Michi Fritsch zweimal (17. + 22. Minute) mit Kopfball nach Ecke und einem Freistoß denkbar knapp. Keeper Jonas Teixera, der den verhinderten Marina gut vertrat, indes verhinderte bis zum Pausenpfiff drei Mal gute Torgelegenheiten der Gastgeber. Auch unser Team hatte noch zwei gute Chancen, die nicht genutzt wurden.

In der ersten Minute der 2.Hälfte bereits nahm das Schicksal seinen Lauf, als Worms einen berechtigten aber unnötigen Foulelfmeter zum 2:0 verwerten konnten. Von nun an brachten unsere Rot-Weißen nicht mehr viel zu Stande und produzierten auch zu viele Fehler beim Abspiel. Die Treffer 3 und 4 für die Wormatia binnen 2 Minuten (62.+63.) waren die Folge, so dass schon früh der „Drops gelutscht“ war. Unsere Jungs versuchte irgendwie über die Zeit zu kommen, was dank der Abschlussschwäche der Gastgeber auch gelang. Sogar der Ehrentreffer durch Max Kolodjiez gelang noch dank eines Fehlers des Wormser Schlussmanns, der wohl etwas Mitleid mit unserem Team hatte. Wormatia vergab alleine 3 Großchancen zur Ergebnisaufbesserung.

Es ist allerdings keine Schande, bei einem der besten Mannschaften der Liga zu verlieren, auch wenn insbesondere das desolate Defensivverhalten unserer Truppe in der 2.Hälfte Sorgen bereitet.(GüB)

Foto: Michelle Montag

D1 im Rocklands Saarlouis

Am Donnerstag nutzte die D1 der JSG die Ferienzeit um zum Schul- und Fussballalltag mal etwas anderes zu unternehmen!

So ging es gemeinsam mit dem Trainierteam Timm Schneider, Daniel Manstein, Jan Bialek sowie Kletterexpertin Simone B. in die Kletterhalle nach Saarlouis.

Neben dem Klettern an den hohen Wänden und beim Bouldern ging es auch im Mehrzweckraum zur Sache – Dort wurde zum Thema Kraft und Koordination trainiert.

Zum runden Abschluss wurde gemeinsam eine Limo getrunken, ehe die spaßige, abwechslungsreiche und zusammenführende Trainingseinheit zu Ende ging!

Die Jungs hatten viel Spaß im Rocklands Saarlouis und werden eine solche Einheit sicher gerne wieder machen!

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos: Timm Schneider

Effizienter FVD schickt Eisbachtal mit 5:1 nach Hause

Am 12. Spieltag reiste der Klassen-Neuling aus dem Westerwald 230 km nach Diefflen an und musste ein 1:5 als Reisegepäck mit auf die lange Rückfahrt nehmen.

Dabei begannen die Gäste vor 220 Zuschauern couragiert gegen das Hofer-Team, das in den ersten Minuten etwas Mühe hatte seinen Rhythmus zu finden. In der 7. Minute gab es dann einen Freistoß aus ca. 24 Metern für unsere Jungs, den Fabian Poß sehenswert in’s Tor schlenzte. Es war der erste Schuss auf das Gästegehäuse und die Initialzündung für weitere Offensivaktionen gegen nun verunsicherte Westerwälder.

Bereits 4 Minuten später stand Kevin Folz goldrichtig in der „Box“ und vollendete eine schnelle Kombination über Tagzhoute und Haase zum 2:0. Auch ein drittes Tor wäre in dieser Offensivphase möglich gewesen. Mitte der ersten Hälfte schalteten unsere Jungs einen Gang runter, produzierten unverständlicher Weise unnötige Fehlpässe und verloren teilweise die taktische Grundausrichtung, so dass die Gäste plötzlich das Kommando übernahmen. Die Folge war der verdiente Anschlusstreffer in der 28. Minute und einige bange Minuten danach, in denen Eisbachtal dem Ausgleich näher war als unsere Rot-Weißen dem 3:1. Eine Traumkombination mit 4 direkten Pässen in der 38. Minute brachte unser Team schließlich auf die Siegerstraße zurück. Erneut war es Fabian Poß, der am Ende der Kombination freistehend zum 3:1 Pausenstand abschloss – „gnadenlos effizient“.

Nach dem Seitenwechsel kontrollierte unser Team nun die Partie, die nach dem 4:1 durch die feine Einzelleistung von „Merou“ Taghzoute in der 59. Minute endgültig entschieden wurde. In der letzten halben Stunde erspielten sich beide Teams noch Großchancen im Verhältnis 3:1 zu Gunsten unserer Rot-Weißen, doch es fiel nur noch ein Tor, für das Kevin Folz zum 5:1 Endstand verantwortlich zeichnete.

Fazit: Die Gäste mussten Lehrgeld bezahlen gegen unsere gefestigte Formation, die allerdings Mitte der ersten Halbzeit 20 Minuten lang ihre Spielordnung verlor – Gott sei Dank ohne Folgen. Erstmals seit langer Zeit kam unser Team übrigens ohne gelbe Karten aus, auch in Folge einer souveränen Leistung des Schiri-Gespanns aus Luxemburg.

Mit 20 Punkten aus 11 Spielen (6. Platz) kann sowohl unsere Truppe optimistisch in die beiden schweren Partien in Wormatia Worms und im Parkstadion gegen Trier blicken, als auch unsere für’s Team so wichtigen Fans! (GüB)

Bild: Günter Bourgeois

Rundum gelungener 2. Jugend-Herbst-Cup des FVD

Am Tag der deutschen Einheit veranstaltete die Jugendabteilung des FV Diefflen den 2. Jugend-Herbst-Cup mit Turnieren in der G-, F-, E- und D-Jugend.

Bei bestem Herbstwetter fanden viele Interessierte den Weg zum Babelsberg und sahen insgesamt 44 Mannschaften aus dem ganzen Saarland, welche tollen Jugendfußball mit spannenden Spielen zeigten.

Nicht zuletzt das große Engagement der Dieffler Eltern, Betreuer und Trainer sorgte dafür, das das Turnier ein voller Erfolg wurde.

Wir danken allen herzlich für Ihre Unterstützung und freuen uns schon auf den nächsten Herbst-Cup, natürlich wieder am Tag der deutschen Einheit!

Dramatik im Aufstiegsspiel zur Bezirksliga – U15 im Pech

Durch einen 3:1 Erfolg gegen die JSG Saar-Mitte im Nachholspiel konnte sich das Team der Dieffler U15 noch auf den 2. Platz in der Qualirunde vorschieben und erreichte somit die Playoffs zur Bezirksligaqualifikation.

Leider fand das Aufstiegsspiel gegen die JSG Moseltal bereits am nächsten Tag statt. Dies sollte unserem Team noch zum Verhängnis werden.

Es gab zunächst einen offenen Schlagabtausch mit leichten Vorteilen auf Seiten des Dieffler Teams. Bereits in der ersten Minute gingen unsere Jungs und Mädel mit 1:0 in Front, doch die Moseltaler drehten das Spiel und führten nach nur 13 Minuten mit 2:1. Wenige Minuten vor der Pause konnte unser Team aber wieder ausgleichen.

In der 47. Minute schaffte Diefflen den 3:2 Führungstreffer und stand mit einem Bein in der Bezirksliga. Doch diese Beine wurden immer schwerer und Moseltal drängte unser Team in die Defensive.

6 Minuten vor Schluss gelang dann der JSG Moseltal der Ausgleich. Team Diefflen war stehend K.O. und versuchte sich in die Verlängerung zu retten. Doch es sollte nicht sein. In der ersten Minute der Nachspielzeit bekamen die Gegner einen Freistoß, der zunächst am Pfosten landete, doch im Nachschuss zappelte der Ball im Netz. Moseltal gewann mit 4:3…

Wir sind stolz auf die erreichten Ergebnisse in der Qualirunde und wünschen dem Team in der kommenden Kreisliga-Meisterschafsrunde viel Erfolg!!!

Das Team der U15:
Paolo Crapanzano, Jon Dragusha, Jule Dräger, Yathavan Kannan, Thomas Haan, Ersan Varol, Judi Rago, Tim Schütz, Luan Krasniqi, Jonas Schneider, Maxim Felk, David Schwinn, Hannes Kiefer, Kevin Crapanzano, Michael Kircher, Soraya Schiffmann, Alin Bloju und Gianluca Pistorius

Trainer:
Max Hublé und Hüseyin Varol

U11 siegt in der Qualirunde und qualifiziert sich für die Kreismeisterschaft

Am 01. Oktober siegte die U11 des FV Diefflen im letzten Qualifikationsspiel gegen den VfB Dillingen mit 6:2 und erreichte dadurch den ersten Platz der Qualigruppe mit 19 Punkten und 38:13 Toren.

Durch diesen ersten Platz qualifizierte sich das Team auch für den E-Jugend-Cup, die Kreismeisterschaft in der E-Jugend, welcher im kommenden Frühjahr ausgespielt wird.

Der FV Diefflen schickt damit zum dritten Mal in Folge ein Team zur E-Jugend-Kreismeisterschaft. Herzlichen Glückwunsch!!!

Wir gratulieren dem Team:
Max Schweitzer, Tom Theisinger, Jason Frießner, Marvin Gambalonga, Silas Schütz, Noah Stilz, Joshua Heib, Jaden Hepper, Niklas Malik, Finn Fouquet und Jens Kirchner

Trainer: Leon Schelenz

Die Schiedsrichter des FV 07 Diefflen

Sei Fair zum 23. Mann

Mehrere Personen vertreten unseren Verein in dieser wichtigen und nicht immer einfachen Funktion.
Als Verein sind wir allen für ihren Job als 23. Mann sehr dankbar und freuen uns natürlich, wenn sie Nachahmer finden.

Mario Zenner
Marco Guarino
Michael Nilles
Salvatore Fatati
Björn Groß

 

 

 

 

 

 

 

 

Schiedsrichter sein ist kein Beruf, sondern eine Berufung…

Egal, ob man im Jugendbereich, in der Kreisliga, in der Regionalliga oder in der Bundesliga pfeift, alle Schiedsrichter verfolgen nur ein Ziel!

Das Spiel fair zu halten!

Gerade in der heutigen Zeit und den beunruhigenden Entwicklungen im Amateurfussball eine nicht immer einfache Aufgabe, der wir uns aber gerne stellen.

Boulemannschaft des FV Diefflen ist Saarlandmeister!

Die Landesliga-Mannschaft der Boulabteilung des FV Diefflen hat am 27.09.2019 die Meisterschaft eingetütet und ist somit aktueller SAARLANDMEISTER!!!

Damit haben sie sich auch zur Teilnahme an den Aufstiegsspielen zur Bundesliga in Düsseldorf qualifiziert!

Wir gratulieren den Spielerinnen und Spielern und wünschen viel Erfolg beim Projekt Bundesliga!